Alles über die Weltmarke Cialis

Irgendwo im Schatten der kleinen blauen Pille ist Cialis sicherlich ein bekanntes Potenzmittel für die Behandlung der erektilen Dysfunktion. Mit anderen Worten, wenn Sie von Viagra gehört haben, haben Sie auch von Cialis gehört.

Cialis ist auch als „Wochenende-Pille“ bekannt, und dieser Ruf ist aufgrund seiner lang anhaltenden Wirkung, die bis zu 36 Stunden dauern kann, erworben. Im Vergleich dazu können Viagra und Levitra bis zu 8 Stunden Wirkung haben. Cialis ist ein offiziell zugelassenes Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion bei gutartiger Prostatahyperplasie. Sein Grundwirkstoff ist Tadalafil, das als PDE5-Inhibitor wirkt. Es wird in Form einer Pille verkauft, die im Vertrieb in Form von 2,5 mg, 5 mg und 20 mg gefunden werden können. Die Pille ist gelb, mit Folie beschichtet und in Form von Mandeln. Cialis kaufen kann man HIER online auch Rezeptfrei.

Einnahme und Nebenwirkungen

Nach der Einnahme dieser Pillen können einige der Wirkstoffe von Cialis mehr als 2 Tage im Körper bleiben. Wirkstoffe bleiben länger im Körper, wenn Sie Nieren- oder Leberprobleme haben oder wenn Sie gleichzeitig andere Medikamente einnehmen.

Im Falle von Symptomen wie Schmerzen in der Brust oder Schwindel während des Geschlechtsverkehrs, ist es notwendig, den Sex zu unterbrechen und medizinische Hilfe zu suchen. Sexuelle Aktivität kann dazu führen, dass sich die Krankheit verschlimmert, vor allem, wenn Sie eine Geschichte von Herzerkrankungen, wie zum Beispiel Infarkt hatten.

Einige der häufigsten Nebenwirkungen von Cialis sind:

  • Kopfschmerzen,
  • Verdauungsprobleme,
  • Rückenschmerzen,
  • Muskelschmerzen,
  • Gesichtsrötungen
  • und Verstopfung der Nase.

Diese Nebenwirkungen verschwinden in der Regel nach ein paar Stunden. Sie sind dabei bei jedem Mann anders und können auch vollkommen entfallen.

Shares